Hier findest Du Antworten auf die gängigsten Fragen. Solltest Du dennoch nicht finden wonach du suchst, zögere nicht und schreib uns Dein Anliegen.

Welche Qualifikation(en) brauche ich um Freiwilligenarbeit über Chay-ya, in Nepal, zu machen?

Hier findest du alle notwendigen Informationen bezüglich der Voraussetzungen und Qualifikationen für eine Mitarbeit bei Chay-ya.

Wieviel Zeit sollte ich mindestens für einen Freiwilligeneinsatz einplanen?

Da wir der Meinung sind, dass wir mit einer längerfristigem Aufenthalt nachhaltigere Entwicklungsarbeit leisten können, akzeptieren wir nur in den seltensten Fällen Bewerbungen für weniger als 6 Wochen. Ob Du nun 6 Wochen, 2 oder vielleicht sogar 6 Monate bleibst, ist von Deiner Verfügbarkeit, dem/den Projekt/en und der Jahreszeit abhängig. Beachte jedoch immer, dass die Anreise zu Deinem jeweiligen Projekt in Nepal recht viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Deshalb plane lieber ein paar extra Tage ein.

Wie viel wird mich in Freiwilligeneinsatz bei Chay-ya kosten?

Die Organisation von deinem Freiwilligeneinsatz bei Chay-ya ist gratis, wir bitten Dich lediglich um eine Entschädigung unseres Aufwandes in Form eines Freiwilligenbeitrages.

Auf Grund von verschiedenen Umständen, wie dem Arbeitsbereich, der Lage und der Jahreszeit können wir Dir nur eine grobe Schätzung des benötigten Budgets zukommen lassen. Der Flug, hin und retour, kann Dich je nach Jahreszeit und Verbindung zwischen 400€ und 700€ kosten (von Wien nach Kathmandu, stand 2018). Das benötigte Geld für Unterkunft und Verpflegung ist sehr stark von der Region, in der Du leben wirst abhängig. Generell, versuchen wir die Kosten so gering wie möglich zu halten, Du solltest aber nie vergessen, dass zu vieler Orts die Dinge per Hand/auf Fußweg in das Dorf transportiert werden müssen, und somit auch mehr kosten.
Die Kosten der Unterkunft sowie Deiner Verpflegung sind von der Gastfamilie bzw. dem/r Gastgeber/in festgelegt und decken schlichtweg das von Dir Benötigte und Konsumierte. Die Zahlung dessen wird direkt zwischen Dir und den Leuten vor Ort stattfinden; somit hast Du genauen Einblick darauf wie viel Du wofür und wem bezahlst.
Im Allgemeinen, kann gesagt werden, dass Nepal ein sehr kostengünstiges Land ist und Du einen Bruchteil dessen benötigen wirst, was Du in Europa benötigst. Dennoch ist angeraten lieber mit ein wenig mehr zu rechnen und Reserve zu haben.
Natürlich solltest Du nicht vergessen, dass ein großer Teil Deiner Ausgaben auch schlichtweg damit zusammenhängen wird, welche Aktivitäten Du machen willst, was Du in deiner Freizeit machst, konsumierst oder kaufst.

Wo werde Ich während meiner Freiwilligenarbeit wohnen und wie sieht eine typische Unterkunft aus?

Jedes Dorf und jedes Projekt werden andere Umstände mit sich bringen, welches sich auch in den Unterkünften widerspiegeln wird. Wir versuchen Dich in allen Fällen in einer Gastfamilie o.ä. unterzubringen, so dass Du auch kulturell und sozial in das Leben in Nepal eingebunden bist. Dieser Ort kann alles, von einem, mit der gesamten Familie, geteilten Zimmer, einem eigenen Raum oder einem mit einem/r anderen Freiwilligen geteilten Zimmer sein. Wir versuchen Deine Präferenzen zu beachten, in manchen Fällen wirst Du Dich jedoch schlichtweg mit dem Angebot vor Ort arrangieren müssen. Wo auch immer Du untergebracht sein wirst, Du wirst Dich auf Kompromisse einstellen müssen und solltest auf ländliche und einfache Umstände vorbereitet sein. Die meisten Nepalis besitzen keine Dusche in ihrem Haus und waschen sich an öffentlichen Brunnen oder mit dem Eimer. Toiletten sind, glücklicherweise, mittlerweile fast im gesamten Land verbreitet. Informiere Dich hier ausführlicher über die Lebensumstände und Sitten in Nepal.

Brauche ich spezielle Impfungen und eine Auslandskrankenversicherung?

Wir verlangen von Dir, dass Du eine Versicherung, zumindest für die grundlegenden Dinge vorweisen kannst. In unserem Get Ready! guide erfährst du nützliches über Impfungen und gesundheitliche Vorkehrungen. Du solltest Dir dessen im Klaren sein, dass Österreich kein Gesundheitsabkommen mit Nepal hat und somit im Ernstfall alle Kosten von Dir selbst getragen werden müssen. Es gibt viele verschiedene Versicherungen die gute Reisekranken und Reiseunfallversicherungen anbieten, und Dir im Ernstfall viel Geld sparen können.

Warum Freiwilligenarbeit mit Chay-ya?

Wir sind eine verhältnismäßig kleine NGO, was persönlichen Kontakt mit jedem/r unserer Freiwilligen garantiert. Wir sind keine Massenabfertigung, versuchen auf die individuellen Bedürfnisse und Charaktere unserer Freiwilligen einzugehen, und schlagen keinen Profit daraus. Chay-ya ist ein Team, bestehend aus enthusiastischen, leidenschaftlichen jungen Menschen, die alle von der Kultur, den Schwierigkeiten und den Schönheiten Nepals fasziniert und berührt sind. Unsere Projekte garantieren Dir eine enge Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, bieten Hilfe dort wo sie am meisten benötigt wird und alles ohne Dir dafür einen Cent zu verrechnen.

Welche Freizeitaktivitäten hat Nepal für mich während der Zeit zu bieten?

Nepal ist bekannt für seinen Extremsport, allen voran den Wanderungen/dem Bergsteigen im Himalaya.
Es gibt mehrere Naturschutzgebiete und Nationalparks über ganz Nepal verteilt, alle bieten die Möglichkeit für kurze oder lange Wanderungen oder geführte Trekking Touren. Alleine, zu zweit oder in der Gruppe. Abgesehen von Wandern, führt Nepal Wildwasser-Raften, Ziplining, Heißluftballonfahrten, ein aufregendes Nachtleben in Kathmandu und vieles mehr auf der Speißekarte der Abenteuerlustigen. Es gibt Unmengen an Informationen im Internet, wie und wo Du Deine Freizeit verbringen kannst. Dort findest Du Anregungen, Preise und oft auch Anleitungen und Routen. Wenn möglich, geben wir Dir auch gerne Empfehlungen für Aktivitäten in der Umgebung Deines Projektplatzes. In den Erfahrungsberichten unserer Freiwilligen kannst du nachlesen wie diese ihre Freizeit gestaltet haben.

Wann kann ich mit meiner Freiwilligenarbeit in Nepal beginnen?

Das Datum deiner Freiwilligenarbeit bestimmst alleine Du. Wir können Dir lediglich eine Empfehlung, das Wetter oder Projekte betreffend geben. Das Wetter betreffend sind die besten Monate für gewöhnlich September bis November (abhängig vom Gebiet auch Dezember) und März bis Mai. (Von Jänner bis Februar ist es in den meisten (nicht allen) Projektregionen zu kalt und von Juni-August herrscht Monsunzeit.)

Wann sind öffentliche Feiertage/Ferien und sollte ich darauf Rücksicht nehmen?

Der nepalesische Kalender ist gespickt von Feiertagen, Festivals und Ferien und mit fast 100%iger Sicherheit wirst Du das eine oder andere religiöse/nationale Festival miterleben. Diese Tage jedoch vorauszusagen ist eine kleine Schwierigkeit, da sich fast alle Feste mit dem Mondkalender ausrichten und frühestens ein Jahr im Voraus bekannt sind. Mehr als von Festivals wird dein Freiwilligendienst vermutlich durch plötzliche Streiks ein/zwei Tage auf Eis gelegt sein. Sieh Dir dazu diese Informationen an und bekomme einen Einblick in die Vielfalt und Anzahl von Nepals Feste. Ob Du nun gewisse Feste meiden oder bei anderen anwesend sein willst, entscheidest alleine Du.

Wie kann Ich mit Nepal nach meinem Freiwilligeneinsatz vernetzt bleiben?

Nach Deiner Freiwilligenarbeit in Nepal würden wir gerne dein Feedback in der Form eines Berichtes erhalten. Dieser hilft nicht nur künftigen Freiwilligen, sondern auch uns als Organisation um uns weiterzuentwickeln und uns im Bereich der Freiwilligenarbeit stetig zu verbessern. Außerdem kannst Du über unsere Newsletter und Vorträge in Österreich am Laufenden bleiben, oder Chay-ya hat Dein Interesse geweckt und Du würdest gerne langfristig innerhalb der Organisation mitarbeiten.
Abgesehen davon werden sich von Zeit zu Zeit, solltest Du damit einverstanden sein, künftige Freiwillige bei Dir melden um von Deinen Empfehlungen und Erfahrungen zu profitieren.

Wie viele Freiwillige werden an Meinem Einsatzort sein?

Dies hängt schlichtweg davon ab, wie viele Freiwillige sich zu diesem Zeitpunkt für das selbe Projekt bewerben. In vielen Fällen wirst du jedoch alleine an Deinem Einsatzort sein, an anderen kann es sein, dass Du zu zweit oder sogar zu Dritt bist. Generell begrüßen wir es jedoch wenn ihr euch zu zweit für ein Projekt bewirbt und entscheidet, da die Erfahrung gezeigt hat, dass ein Austausch mit einer vertrauten Person in den recht harschen Alltagsbedingungen unserer Projekte sehr zur emotionalen Gesundheit und dem Erfolg des Einsatzes beitragen kann.

Werde ich mit der lokalen Bevölkerung und der Kultur Nepals in Kontakt kommen?

Du wirst Dich im Herzen von Nepals Kultur befinden, so schlafen wie es auch Nepalis tun, dieselben Gerichte essen, Sätze und Wörter der Sprache lernen und ihre Sitten und Bräuche hautnah erleben. Vielleicht findest Du Dich sogar eines Tages in einem traditionellen nepalesischen Gewand wieder. Chay-ya’s Projekte sind in die lokale Bevölkerung eingebunden und in den allermeisten Fällen wirst Du Deine Freiwilligenzeit in einer nepalesischen Gastfamilie verbringen.

Wie ist die nepalesische Gesundheitsversorgung und muss ich Medikamente mit mir bringen?

Hygienestandards in Nepal sind generell sehr niedrig und ein gutes Gesundheitssystem ist noch nicht etabliert. Aus diesen Gründen empfehlen wir Dir sehr, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, einen Tropenarzt aufzusuchen und Dich über eventuelle Impfungen zu informieren. Abgesehen davon solltest Du zumindest für die grundlegenden Dinge eine Versicherung haben, die Deine Versorgung im Ernstfall in Nepal deckt. Generell ist auch empfohlen eine kleine Reiseapotheke mit Dir zu führen, Medikamente die Du eventuell täglich brauchst, sowie andere, die Dich über Wasser halten können bis Du im nächsten Gesundheitsposten/Krankenhaus angekommen bist. Ausführliche Informationen hierzu findest Du im Get Ready! guide sowie in der Rubrik Nepal im Überblick.

Von wo sind die anderen Freiwilligen?

Ein Großteil der Freiwilligen stammt aus Österreich, jedoch heißen wir Freiwillige von der ganzen Welt herzlich willkommen.

Was soll ich einpacken?

Eine ausdruckbare Packliste findest Du hier, sowie weitere nützliche Informationen für die Vorbereitung sind hier nachzulesen.

Welche Leistungen übernimmt Chay-ya?

Hier erfährst Du mehr über die Aufgaben und Pflichten von Chay-ya vor, während und nach deinem Aufenthalt in Nepal.

Was sind die Pflichten meines Hosts und wofür ist er/sie zuständig?

Hier findest Du alle Infos über die Aufgaben und Pflichten deines Hosts.

Kann ich ehemalige Freiwillige kontaktieren um ihr Feedback zu hören?

Sollten die ehemaligen Freiwilligen sich dazu bereit erklärt haben ihre Kontaktdaten weiter zu geben, ja. Schreibe uns einfach diesbezüglich. Ansonsten findest Du hier die Erfahrungsberichte der ehemaligen Freiwilligen.

Wie viele Stunden pro Tag/Tage pro Woche werde ich arbeiten?

Freiwillige mit Chay-ya arbeiten 5 Tage pro Woche. Die Stunden pro Tag sind stark von Deinem Arbeitsbereich abhängig. In den meisten Fällen wirst Du jedoch von 8/9 morgens bis 4/5 nachmittags arbeiten, mit einer Stunde Mittagspause. Diese Stunden können von Projekt zu Projekt sehr verschieden sein und sind in manchen Fällen auch vom Wetter abhängig (z.B.: wenn Du auf der Baustelle arbeitest). Deine Arbeitsstunden werden jedoch vor Deinem Start klar mit Dir kommuniziert.

Welche Speisen und Getränke sind gängig in Nepal?

Reis, Reis und nochmals Reis. Egal wohin Du gehen wirst, um Reis wird es keinen Weg herum geben, er wird ein großer Bestandteil Deiner Ernährung sein. Die nepalesische Küche ist in vielen Fällen vegetarisch mit einigen Ausnahmen (Festivals und in manchen Regionen wird Fleisch/Fisch gegessen). Es gibt einige Gerichte, die über ganz Nepal verteilt (mit leichten Variationen) gegessen werden, dazu zählt Dal Bhat, Chowmein und Momos. Hier erhältst Du einen besseren Eindruck von Nepals Küche.

Muss Ich mein Visum vorab beantragen?

Seit 2016 besteht die Möglichkeit eines Online Visums, welches einem, rein theoretisch, Zeit bei der Ankunft in Kathmandu ersparen soll. Hierzu sei jedoch gesagt, dass nicht genügend Berichte vorliegen, um seinen Nutzen zu verifizieren. Die sichere und einfache Variante ist immer noch die Beantragung des Visums bei Ankunft in Nepal am Tribhuvan International Airport in Kathmandu. Hierzu musst Du schlichtweg das Antragsformular ausfüllen, zwei Passfotos und die entsprechende Summe in USD bereit haben. Nähere Infos zum Prozedere in Kathmandu findest du hier.

Bekomme ich am Ende meiner Arbeit eine Bestätigung/ein Zeugnis?

Ja. Nach Beendigung Deiner Arbeit werden wir Dir ein Zeugnis über Deine Freiwilligenarbeit, die Tätigkeiten, Deine Erfolge und persönlichen Stärken, sowie eine Zusammenfassung über die Arbeit die von Dir geleistet wurde aushändigen.

Was erwartet Chay-ya nach Abschluss meiner Freiwilligenarbeit von mir?

Nach Abschluss Deiner Freiwilligenarbeit benötigen wir von Dir den einen oder anderen Bericht über diese Zeit. Manche davon sind für interne Zwecke, um Deine Zeit und die Qualität Deiner Freiwilligenarbeit hier in Nepal zu evaluieren, um uns zu verbessern und ein klares Bild davon zu haben, was Du in Deinem Projekt gemacht hast.
Diese Berichte sind der Erfahrungsbericht, in Englisch und Deutsch, welcher Deine Höhen und Tiefen, Erfolge und Schwierigkeiten, die Dinge die Du gelernt und erfahren durftest zusammenfasst.

Der Summary Report, in Englisch, welcher für jedes Projekt einzeln geschrieben werden sollte. Dieser Bericht zeigt einige Bilder, erklärt wie Du dich auf das Projekt vorbereitet hast, wie Deine Arbeit aussah, welche Herausforderungen Du zu bewältigen hattest und welche Erfolge Du schlussendlich miterleben konntest. Zudem zeigt es auch was Du in Deiner Freizeit unternommen hast. Dieser Bericht hilft vorrangig künftigen Freiwilligen, welche zu demselben Projekt(platz) gehen werden, um sich besser einzustimmen, vorzubereiten, Ideen zu sammeln und um ein besseres Verständnis für die Umstände/Abläufe zu bekommen. (In manchen Fällen, wie etwa dem Unterrichten, würden wir es sehr zu schätzen wissen, wenn Du Aufzeichnungen über deine Unterrichtsstunden hältst.)

Eine Pro & Contra Liste, in Englisch, wo wir auf einen Blick sehen, wo wir uns verbessern können, wo vielleicht viele Freiwillige Schwierigkeiten haben, aber auch was Dir besonders gefallen hat. Diese Punkte können/sollen sowohl persönliche als auch arbeits-/organisations- spezifische Themen adressieren.

Abgesehen davon, freuen wir uns darüber, wenn Du einige Deiner Bilder mit uns teilst und wir sie auf unserer Homepage/facebook-page verbreiten oder für Vorträge verwenden dürfen.

Solltest du damit einverstanden sein, werden wir Deine Kontaktdaten speichern und an zukünftige Freiwillige weiterleiten, sollte danach gefragt werden.

Wer ist für meine Bewerbung und während meiner Zeit in Nepal für mich verantwortlich?

Für Deine Bewerbung und Fragen vor Deiner Freiwilligenarbeit, kontaktiere unsere Freiwilligenkoordinatorin. Sie wird Dir während Deiner Vorbereitungen zur Seite stehen, die Kommunikation mit Nepal führen und alle notwendigen Informationen weiterleiten. Während Deines Aufenthalts in Nepal wirst Du weiterhin mit ihr in Kontakt stehen, sie wird regelmäßig nach dem Rechten sehen und Dir bei etwaigen Problemen behilflich sein.
In Nepal selbst, wirst Du in die Organisation eingebunden sein, die Mitarbeiter von Chay-ya werden im Notfall für Dich da sein und sich um etwaige Probleme annehmen.
Abgesehen davon, solltest Du alle Schwierigkeiten/Anliegen mit Deinem Host vor Ort kommunizieren, welcher somit den ersten und engsten Kontakt in Nepal darstellt.