Projekt : Gesundheitsposten und Geburtenklinik Kharpunath, Humla
Ort : Nepal, Humla (Distrikt), Karpunath (Dorf)
Unterstützt : 6011 Menschen in Karpunath
Sponsoren : Chay Ya Austria und Kharpunath Rural Municipality
Durchgeführt von : Chay Ya Nepal, Karpunath Municipality
Zeitraum : 2018 to 2019
Status : Beendet

Bei unserem Besuch im Jahr 2017 in der ländlichen Gemeinde Kharpunath im Humla-Distrikt stellten wir fest, dass es weder eine geeignete Gesundheitsstation für die angemessene medizinische Versorgung der Bevölkerung noch ein Geburtshaus gab. Die Mutter-Kind-Sterberate ist sehr hoch, da es üblich ist, dass Frauen im Stallgebären. Aus diesem Grund begann Chay Ya zusammen mit der Kharpunath Gemeinde, ein Gesundheitszentrum und eine Geburtsstation zu planen, mit dem Ziel die 6011 Einwohner von Kharpunath zu versorgen.

Dieses Projekt zur Förderung des kommunalen Gesundheitswesens wurde durch die finanzielle Unterstützung von Chay Ya Austria und der nepalesischen Regierung/ländlichen Gemeinde Kharpunath ermöglicht. Die Implementierung auf kommunaler Ebene wurde von Chay Ya Nepal
in Zusammenarbeit mit dem Managementkomitee des Kharpunath Gemeinde- Gesundheitszentrums durchgeführt, mit dem Ziel sechs erdbebensichere Räume mit Trockenmauern/Holzrahmen zu errichten.

Für den Betrieb des Gesundheitszentrums hat die Gemeinde Kharpunath bereits fünf Mitarbeiter ernannt. Die Medikamente werden für ein Jahr von Chay Ya geliefert, danach werden sie von der Gemeinde bereitgestellt. Die Einrichtung erfreut sich großem Zulauf, denn dies ist das erste Mal im gesamten Distrikt, dass es die Möglichkeit zur Übernachtung und 24-Stunden-Pflege der PatientInnen gibt. Dieses Gesundheitszentrum dient der gesamten Landgemeinde auch als offizielle Gesundheitsabteilung z.B. für Impfungen von Kindern oder auch als Informationszentrum für Geburtshilfe. Der medizinische Betrieb wird auch in Zukunft von Chay Ya Nepal kontrolliert und eine mögliche Verbesserung der Leistungen evaluiert.

Die lokale Bevölkerung sowie das gesamte Chay Ya Team freuen sich über ein solch gelungenes Projekt und die rasche Bauphase!

Auf Grund des besonderen Augenmerks auf Nachhaltigkeit werden die Folgekosten, einschließlich Medikamente und Gehälter des medizinischen und Lehrpersonals, in all unseren Gesundheits- und Bildungsprojekten nach Inbetriebnahme von der nepalesischen Regierung übernommen!

Update Juni 2019

Das Kharpunath Community Health Center wurde am 10. Juni 2019 mit einer speziellen Zeremonie in Yangchu Bagar, Kharpunath eingeweiht. Dieses Projekt ist ein besonderer Erfolg, da die Regierung nicht nur wie vertraglich festgelegt 20% der Baukosten finanzierte, sondern das Gebäude um einen ganzen Stock erweitert hat, was die Bedeutung des Gesundheitszentrums unterstreicht.

Update Mai 2019

Die Bautätigkeit an den Böden und den Steinmauern konnten mit dem Einbau der Türen, der Fensterrahmen und den Fensterläden beendet werden. Die Damen- und Herren-Toiletten entstanden im Erdgeschoß neben dem Entbindungsraum. In das Mauerwerk der WCs wurden ebenso die Türen, Fensterrahmen und -läden eingepasst. Sämtliche sanitären Arbeiten konnten fertiggestellt werden. Eine Solaranlage für Warmwasser wurde installiert und angeschlossen. Weiters wurden noch sonstige Arbeiten, wie die Grundreinigung und das Erstellen einer Grundstücksmauer, erledigt. Notwendige medizinische Ausrüstung und Medikamente, um die Gesundheitseinrichtung zu betreiben, wurden der Gesundheitsstation übergeben.

Update Oktober 2018

Tolle Neuigkeiten! Aufgrund des schnellen Fortschritts der Arbeit konnten wir im Sommer (Temperaturen über Null Grad) zusätzlich für die Erdbebensicherheit Zement für den Ausguss der Stützbänder verwenden, der Zement ist gut getrocknet und macht das Gebäude noch stabiler als der geplante Holzrahmen.

Update April 2018

Im April 2018 begann der Bauprozess mit der offiziellen Grundsteinlegung. Der Entwurf und der Kostenvoranschlag wurden von der Gemeinde genehmigt. Es folgte die Gründung des Managementkomitees des Gesundheitszentrums. Ebenso wurde mit der Räumung der Baufläche und dem Ausheben des Fundaments begonnen. Die Beschaffung von Baumaterialien und ihr Transport zur Baustelle wurden ausgeführt.