Digitales Lernen

Mit Tablet-Computern und Online-Zugang haben Kinder heute die Chance, ein neues Zeitalter der Bildung einzuleiten. Digitales Lernen hilft Kindern in abgelegenen Schulen schneller und besser zu lernen. Derzeit wird das Potential noch komplett ignoriert, obwohl viele Vorteile auf der Hand liegen Effektiv durch verschiedene Lernmethoden, unabhängig von der Qualität des Lehrpersonals, das vor allem in Ländern des globalen Südens oft...[ read more ]

Unterstützung von Kindern mit Behinderung (SuPa School)

Die Supa Inclusive School befindet sich in einer der ärmsten Regionen Nepals im Far West (Kailali District), und ermöglicht sechzig körperlich und geistig beeinträchtigten Kindern Zugang zu Bildung. Ursprünglich bauten die Betreiber die Schule für max. zwanzig Kinder, der Andrang war aber so groß, dass die Schule schon nach kurzem aus allen Nähten platze - denn die Kinder leben auch...[ read more ]

Chharka Bhot Internatsschule für Nomadenkinder

Chharka Bhot ist ein isoliertes Dorf im nordöstlichen Teil der Dolpo Region, an der Grenze zu Tibet. Die Shree Chharka Bhot Grundschule ist eine von der örtlichen Gemeinde verwaltete Regierungsschule. Im laufenden Jahr besuchen rund 60 SchülerInnen die Schule. Das existierende Gebäude, das zurzeit als Schule genutzt wird, ist zum Teil verfallen, der Rest hochgradig einsturzgefährdet. Ziel ist es, ein...[ read more ]

Schule Thade Wiederaufbau

Das Erdbeben im April 2015 hat die Region Rasuwa besonders hart getroffen. 70-80 Prozent der Häuser in diesem Gebiet wurden zerstört. Unser Team hat in dieser abgelegenen Region bereits zwei Tage nach dem Beben Soforthilfe (Decken, Zeltplanen, Nahrungsmittel, Medikamente) leisten können und erhielt danach, wegen unzureichender Hilfe durch andere INGOs , immer wieder Anfragen zur Unterstützung zum Wiederaufbau von Schulen....[ read more ]

Wiederaufbau Schule Yamuna Danda

Die meisten der lokalen Schulen in der am stärksten von den Erdbeben von 2015 betroffener Region Sindhupalchowk, die traditionell nur aus Lehm und Stein erbaut wurden, sind schwer beschädigt oder völlig eingestürzt. In dem Bergdorf Yamuna Danda ( 1125 Höhenmeter) soll gemeinsam mit der Dorfbevölkerung, die uns mit ihrer Arbeitskraft unterstützt, die Dorfschule „Shree Ganesh Higer Secondary School“ für über...[ read more ]

Schule Thulo Barkhu Wiederaufbau

Das Dorf Thulo Bharkhu (2050 Höhenmeter) liegt innerhalb der Verwaltungsgrenze des Syafru Distrikts (Bezirk 5), und wird von 256 EinwohnerInnen (58 Haushalte) der buddhistischen Tamang-Gemeinschaft bewohnt. Die Bhimsen Hauptschule betreibt Klassen von der 1. bis 8.Schulstufe und die insgesamt 112 Schülerinnen wurden in 11 Räumen unterrichtet. Durch das Erdbeben im April 2015 ist die Schule teilweise eingestürzt und bei allen...[ read more ]

Schule Keraunja Wiederaufbau

Die Shree Shiv Grundschule liegt im Dorf Keraunja (Bezirk 3, Gorkha) auf 2074 Höhenmetern und die Mehrheit der DorfbewohnerInnen zählt zu den Ethnien der Gurung und Gale. Durch das Erdbeben im April 2015 ist die Schule völlig eingestürzt und alle 5 Räume wurden zerstört, das Schulgebäude kann aber wiederaufgebaut werden und einige Materialien dafür wiederverwendet werden. Weiters soll je eine...[ read more ]

Schule Lapu Wiederaufbau

Die Shree Ganga Yamuna Grundschule betreibt Klassen vom Kindergarten bis zur 8.Schulstufe, und liegt auf ca. 1020 Höhenmetern. Lapu, das Dorf in dem sie errichtet wurde, kann in einem 6- bis 7-stündigen Marsch von Arughat aus erreicht werden. 210 SchülerInnen sind eingeschrieben, viele davon wohnen einige Stunden Fußmarsch von der Schule entfernt, und legen doch jeden Tag diesen weiten Fußmarsch...[ read more ]

Schule Chumchet Wiederaufbau

Das Dorf Chumchet liegt auf 3260 Höhenmetern, und wird zum größten Teil von der Ethnie der Lama Bhoto bewohnt, die wie die meisten BewohnerInnen des Tsum Tals dem Buddhismus anhängen. Die Schule wurde beim Erdbeben beschädigt, und das Dach sowie der Großteil der Mauern inklusive der Türen und Fenster müssen erneuert werden. Insgesamt gehen 21 SchülerInnen in die Chumchet-Schule, die...[ read more ]

Schule Grang, Wiederaufbau

Das Erdbeben im April 2015 hat die Region Rasuwa besonders hart getroffen. 70-80 Prozent der Häuser in diesem Gebiet wurden zerstört. Unser Team hat in dieser abgelegenen Region bereits zwei Tage nach dem Beben Soforthilfe (Decken, Zeltplanen, Nahrungsmittel, Medikamente) leisten können und erhielt danach, wegen unzureichender Hilfe durch andere INGOs , immer wieder Anfragen zur Unterstützung zum Wiederaufbau von Schulen....[ read more ]